Beauftragung & Kosten

Ablauf einer Mediation

Eine Mediation beginnt in der Regel mit einer individuellen Kontaktaufnahme mit den beteiligten Parteien und dauert ca. 1/2 h. Die folgenden Mediationssitzungen dauern zwischen 1 und 1,5 h inkl. Pause.

Der Mediator erläutert den Parteien sein, dem Konflikt angepasstes, methodisches Vorgehen und deckt ihnen die Grenzen und Risiken der Gespräche auf. An der ersten gemeinsamen Sitzung legen die Parteien die Gesprächsregeln fest und bestätigen die Vertraulichkeit der Mediation unter der "allparteilichen" Gesprächsanleitung und der Verschwiegenheit des Mediators.

Die Anzahl Sitzungen wird, nach Möglichkeit an der ersten gemeinsamen Sitzung umrissen. Eine Mediation dauert in der Regel zwischen 3 - 5 gemeinsamen Sitzungen. Dazu können nötige Besprechungen mit den einzelnen Parteien kommen. Beide Parteien, wie auch der Mediator, können die Mediation jederzeit abbrechen.

Kosten einer Mediation:

Alle Parteien legen an der ersten gemeinsamen Sitzung die Kostenteilung fest und willigen in deren Einhaltung ein: Nach dem Motto "Was nichts kostet ist nichts wert" beteiligen sich alle in einer vereinbarten Form an den entstehenden Kosten.

Die Kosten sind abgestuft in:

  • Einzelbesprechung (mit nötigen Coachingsequenzen)
  • gemeinsame Mediationssitzung (mit beiden / allen Parteien) 
  • alfällige Mediationssitzung in Co-Mediation (mit zwei Mediatoren bei Komplexeren Fällen oder paritätisch bei gendergemischten Parteien).

Vorbereitungen, Abklärungen, Telefonate (je angebrochene 1/4 h) Bearbeitung von Mails, Verfassen von Protokollen und Administration werden speziell verrechnet.

Telefonisches Kontaktgespräch und die erste halbe Stunde des Erstgesprächs werden nicht angerechnet.

Das Zumieten von benötigten Räumlichkeiten, Transport- und Reisespesen werden den Parteien entsprechend verrechnet.

Die Tarife richten sich nach den Richtpreisen SKWM/SDM Raum Bern und können den Gegebenheiten angepasst werden (Je nach Anzahl der beteiligten Personen und Parteien, Komplexität des Konfliktes und den finanziellen Möglichkeiten der Parteien).